Die persönliche Absicherung

Ähnlich gering wie der Rentenanspruch gegenüber der Deutschen Rentenversicherung sind auch nahestehende Leistungen.

Wählen Sie - selbstbestimmt und individuell - Ihr persönliches Versorgungsniveau.

A) Definieren Sie die Höhe des Krankengeldes, was im Falle einer mittelfristigen Erkrankung gerne mtl. an Sie fließen soll.

Sowohl als gesetzlich Versicherter oder auch privat Krankenversicherter gilt es, hier das Tagegeld an die mtl. Ausgaben zu koppeln.

B) Sichern Sie Ihren Lebenstandard auch bei längerfristiger Erkrankung bzw. Verlust Ihres Berufs/Jobs aufgrund gesundheitlicher Probleme - eine mtl. Rente bis zur Altersrente ist absicherbar.

C) Leider erleben nicht alle Menschen, v.a. intensiv arbeitende Geschäftsführer/Vorstände, ein gewünschtes Alter von 80, 90 oder gar 100 Jahren..., sichern Sie frühzeitig Ihre Verbindlichkeiten (Finanzierung) und Angehörigen (Frau, Kinder) ab.

Ein Hinterbliebenschutz ist ab ca. 30,- mtl. erhältlich.

D) Sie sind oft mobil - im Auto, Flugzeug, Strassenverkehr unterwegs, manchmal auch müde?, oder mögen eine intensive Freizeitgestaltung?

Eine Unfall­ver­si­che­rung zahlt bei beruflichen Unfällen als auch privaten Unfällen. Übergangsgeld hilft dabei, wieder in den Job zurückzukommen.

Lassen Sie sich beraten!